SSV Abteilung Fußball
09619 Sayda - Am Plan 9
 webmaster@ssvsayda.de

Fußball aus der Bergstadt...

Willkommen

Willkommen

beim SSV 1863 Sayda e.V.

Mittelsachsen-News

Nächste Termine

  Freitag 07. Juni 2024
  18:00 Uhr - 18:45 Uhr
SSV Vorstand Sprechstunde SBS
  Freitag 14. Juni 2024
  18:00 Uhr - 23:00 Uhr
Oldie-Stammtisch zu 50 Jahre SSV-Alt-Herren
  Mittwoch 19. Juni 2024
  17:00 Uhr - 22:00 Uhr
EM 2024
  Samstag 22. Juni 2024
  15:00 Uhr - 17:00 Uhr
SSV Alt-Herren vs. Erzgebirge Aue Traditionsteam
  Sonntag 23. Juni 2024
  18:00 Uhr - 23:00 Uhr
EM 2024

So geht sächsisch

Urlaubsfoto 2024 gesucht

Tippspielstand

Tabelle MSK Staffel 2

Webseiten Unterstützer:

werbung1
werbung2

Jubiläumsspiel 50. Jahre

loading...
Samstag 18.05. 2024
Turnier in Brand-Erbisdorf

Bericht Thomas S.:
Der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnte ein ganz tolles Turnier stattfinden, großes Lob an die Organisatoren. Insgesamt waren neun Teams am Start und wir waren mit Pegau, Hetzdorf und BED rot in der Vierergruppe.
In unserem ersten Spiel trafen wir auf Pegau. Bis zur vierten Minute hatten wir zwei schöne Chancen, leider ohne Erfolg. Pegau macht es besser und wir kassieren das 0:1 und gleich danach das 0:2. Da ist die halbe Spielzeit rum. Wir spielen arrangiert weiter und nach einem super Dribbling von Stanley, spielt er den freien Florian an und der schiesst ein. Jetzt haben wir noch vier Minuten und vergeben wirklich die klarsten Chancen, allein Stanley ist zwei mal allein vorm Tormann. Schade.
Danach geht’s gegen Hetzdorf. Wir haben gleich eine Chance und daraus einen Eckball. Der gute Tormann von Hetzdorf lässt keinen Ball rein und spielt einen langen Ball. Sammy und Jonathan behindern sich gegenseitig, der lachende Dritte ist Hetzdorf und schieb gekonnt zum 0:1 ein. Ja, das war die einzigste Chance für Hetzdorf. Wir selbst spielen weiter auf das Hetzdorfer Tor, Chancen im 30ig Sekunden Takt, doch kein Tor. Erst ein abgefälschter Schuss von Florian bringt in der 6. Minute den Ausgleich. Danach geht’s weiter, doch wir sind nicht konzentriert genug. Auch hier hat Stanley die meisten Möglichkeiten. Dann ist Schluss. Das war enttäuschend.
Gegen den späteren Turniersieger haben wir dann unser drittes Gruppenspiel, BED rot.
Dieses Spiel ist ein klasse E-Jugendspiel. Es geht hin und her, Freddy hält alles und auch wir haben Chancen, zwei Mal Pfosten. Dann erkämpft sich Lenny den Ball, geht auf links durch, spielt auf Adrian, der wird geblockt und den Ball haut Lenny rein. 1:0, 6. Minute. Die Brander erhöhen den Druck, Freddy hält wieder super. Einen Fernschuss klärt er zur Ecke und aus dieser heraus, erzielt BED im Gewühl das 1:1. Bitter. Wir haben dann noch eine klare Chance aber der Ball will heute nicht ins Tor. Platz 3 in der Vorrunde.

Somit können wir noch den 5. Platz spielen. Der Gegner heißt Wiederitzsch aus Leipzig.
Wir hatten uns viel vorgenommen, doch schon in der ersten Minute schlägt es ein. Florian verweigert den Zweikampf, Cleeo wird überspielt und schon steht’s 0:1. Aber wir wollen doch. Lenny erkämpft sich den Ball, Rückgabe zu Freddy, der haut das Ding vor und Stanley ist plötzlich frei vorm Tormann. Wie in den Spielen davor, landet der Schuss genau in den Armen des Torhüters. Umgekehrt geht’s besser und die Jungs vom Marcel Kelm schiessen das 0:2 und 0:3. Wir finden nun nicht mehr ins Spiel. Freddy hält seinen Kasten sauber und dann ist Schluss.
Von uns als Trainerteam aus gesehen, war hier mehr drin. Klar, Hüpfburg, Ball-Käfig und Gummischlangen sind auch wichtig, aber immer dieses „ ABER „ kann so nicht weitergehen. Es gab dann noch einige Auszeichnungen, wo ich persönlich unseren Freddy als besten Tormann gesehen habe. Ein Tormann, der nichts halten brauch, kann sich auch nicht auszeichnen. Das nur als Randnotiz. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr, da es wirklich ein tolles Turnier war.



14. Punktspiel 2023/24

E- Jugend - VfB Halsbrücke III 8 : 0 (am Sa. 11.05.2024)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr

Halbzeitstand 3:0

SSV Torschützen:
- 4x Lukas Stephani
- Jarno Gabriel
- Marlon Wenzel
- Alina Reinsberg
- Sammy Prezewowsky

Bemerkung: (von ?) eventuell.../  Da der Tabellenzweite heute verloren hat, ist der Staffelsieg für unsere E-Jugend sicher!


14. Punktspiel 2023/24

FSV Brand-E. II - E- Jugend 5 : 1 (am Fr. 26.04.2024)
Anstoßzeit: 17:30 Uhr Kunstrasen in BED

Halbzeitstand 2:0

SSV Torschützen:
- Luka Stephani

Bemerkung: (von T.S.) Ein Spiel zum vergessen. Wir verlieren, auch in der Höhe, verdient 5:1 gegen Brand-Erbisdorf. Aber von vorn. Ein Freitagabend-Spiel ist für die Auswärtsmannschaft von vornherein unangenehm und dann auch noch auf dem „bösen“ Kunstrasen. So ging’s auch los. Wir verlieren beim Anstoß den Ball, erkämpfen ihn zurück und statt einfach zu klären, beginnt Jarno ein Tänzchen in unserem Strafraum, daraus entsteht eine Ecke, clever ausgeführt und der abgefälschte Schuss rutscht Freddy durch die Hände, 1. Minute, 1:0.
Danach bestimmen wir das Spiel, Luka vergibt drei klare Chance und die anderen Schussversuche hält der Brander Tormann prima. In der 14. Minute erkämpfen sich die Gegner im Mittelfeld den Ball und kontern uns geschickt aus, 2:0. Wir haben dann auch durchgewechselt, aber wie in den vergangenen Spielen kann sich auch u.a. Adrian sich nicht durchsetzen. Dann ist Halbzeit.
Wir stimmen uns nochmal ein, den spielerisch sind wir nicht schlechter, nur die Angst, die Konzentration und der Durchsetzungswille fehlen. Die Brander machen besser, wir verlieren im Vorwärtsgang wieder den Ball, Sammy träumt etwas, 26. Minute das 3:0. Der nächste Angriff läuft über Florian, der hat heute einen hellen Moment, spielt geschickt zu Luka und der haut das Ding rein, 3:1, 29. Minute. Das Tor gibt uns Auftrieb aber leider können wir es nicht in Tore ummünzen. 39. Minute, Marlon dreht sich vom Gegner weg, der bringt den Ball in die Mitte, 4:1. Die Messen sind gelesen.
Zum guten Schluss schlafen dann alle und so können die viel kleineren Brander auch noch aus einer Ecke ein sehenswertes Tor erzielen, 44. Minute, 5:1. Kurz vorm Schluss beginnt Jarno plötzlich mit Kampfeswille, sich mal durchzusetzen und Alina zieht ab, leider oder gerade deswegen, der BED Tormann hält. Dann ist Schluss, wir gratulieren zum verdienten Sieg, zu einem 9. Meterschiessen können wir uns aber nicht mehr motivieren. Entschuldigung dafür, es war ein langer Tag. Der einzigen Lichtblick war Freddy, der außer am ersten Tor nicht machen konnte, wirklich „Weltklasse“.


13. Punktspiel 2023/24

E- Jugend - SV Lichtenberg II 3 : 1 (am Sa. 20.04.2024)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr

Halbzeitstand 0:1

SSV Torschützen:
- 0:1 SVL II (20.)
- 1:1 Luka Stephani (28.)
- 2:1 Luka Stephani (38.)
- 3:1 Luka Stephani (43.)

Bemerkung: Erkämpfter Heimsieg bei 5 Zentimeter Schnee...
(T.S.) Bei winterlichem Wetter im Frühling 2024 ging es nach vorheriger Absprache zwischen Schiri und Gegner pünktlich los.
Wir hatten Anstoß und waren von Anfang an die dominierende Mannschaft. Der Schnee machte es nicht einfach und unsere Schüsse wurden vom Lichtenberger Tormann entschärft. Zur halben Spielzeit wurde komplett gewechselt. Adrian und Henri E. hatten einen besseren Stand, konnten jedoch auch unsere Vorteile nicht zu einem Tor nutzen. In der 20. Minute unterschätzen wir einen weiten Ball vom Tormann. Freddy kann zwar den Schuss abwehren aber der Ball trudelt ins Tor. 0:1. Das Spiel wurde komplett auf den Kopf gestellt. Dann ist bei Dauerschneetreiben Halbzeit. Es gibt nicht viel zu erzählen oder zu ändern.
In der zweiten Halbzeit kommen wir gleich wieder zu Chancen und Luka trifft in Minute 28. zum verdienten, 1:1 Ausgleich. Die Lichtenberger haben sich auch mehr vorgenommen und kommen gefährlich vor unser Tor. Freddy entschärft alles. Es geht nun hin und her. In der 38. Minute setzt sich Florian im rechten Strafraum geschickt durch, seine Flanke verwertet erneut Luka zur 2:1 Führung. Und weil es so schön war, erzielt Luka in der 43. Minute das 3:1, super gemacht. Wir wechseln wieder durch und kämpfen wie der Gegner auf tiefem Boden. Lichtenberg gibt nicht auf und es werden noch acht aufregende Restminuten. Dabei klärt Jarno auf der Linie und Sammy köpft sehenswert einen straffen Schuss noch aus der Gefahrenzone raus. Dann ist Schluss. Schiri „Dietze“ beendet die Partie bei inzwischen 5 Zentimeter Schnee.
Fazit: Mal eine neue Erfahrung bei zirka 5-7 cm Schnee ein Fußball Spiel zu bestreiten. Da zählt vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit.


2. Runde Pokal 2023/24

E- Jugend - Zuger SV 3 : 4 (am Sa. 13.04.2024)
Anstoßzeit: 10:30 Uhr in Sayda
Halbzeitstand 1:3

SSV Torschützen:
- 1:1 Jarno Gabriel
- 2:4 Luka Stephani
- 3:4 Jarno Gabriel

Zuger SV:
4x Dyami R.

Bemerkung: (T.S.)
Wenn ich an das Spiel zurückdenke, wechseln sich Enttäuschung und Stolz ab. Zug hat am Ende des Tages verdient gewonnen und wir hatten in einem Spiel soviel Chancen wie noch nie herausgespielt. Aber zum Anfang, bei frühlingshaften Temperaturen und einem Top aufgebauten Platz, konnten wir pünktlich beginnen. Die gut eingestellte Mannschaft begann jedoch mit einem Fehler, Florian spielt den Ball zum Gegner, die hellwachen Zuger schalten schnell um und schon stand es 0:1, in der 1. Minute. Doch wir fingen uns und Jarno erzielt das in der 4. Minute das 1:1. Nun entwickelt sich ein munteres Spiel, wobei wir mehrere Torchancen nicht nutzen. Es fällt mir schwer, jede Möglichkeit aufzuzählen, Luka hat mehrfach die Chance auf ein Tor. Der Ball wollte nicht rein. Zug selber verlässt sich auf seine Nummer 6 und weite Bälle. Freddy verhält sich dabei clever und entschärft alles. In Minute 18. geht Marlon zunächst nicht konsequent zum Gegner, dadurch kommt der Ball in die gefährliche Zone und aus dem Gewühl heraus fällt das 1:2. Mist, wir waren am Drücker und zwei Minuten später fällt noch das 1:3. Ja, alte Fußballweisheiten, wer vorn nicht trifft bekommt hinten die Rechnung. Jarno und Cleeo haben dann noch zwei klare Chancen, leider wieder kein Tor. Dann ist Halbzeit. Viel war nicht zu sagen, denn wir spielten gut. Die ersten Minuten sind offen, Zug bekommt einen Eckball. Den hohen Ball versucht Freddy abzuwenden und lenkt ihn direkt in unser Tor. Kein Vorwurf, das kann passieren. Wir werfen nun alles nach vorn. In der 34. Minute können wir nach einem super Angriff auch den Tormann überwinden endlich das hochverdiente 2:4 durch Luka. Es geht weiter, Florian geht in den Sturm und hat auch gleich die nächste Chance, wieder kein Treffer. Wir müssen bis zur 40. Minute warten, dann trifft Jarno gekonnt zum 3:4. Ein weiterer Schuss von Jarno geht an den Pfosten, dann an den Rücken des Zuger Tormanns und wieder raus. Wahnsinn! Gefühlt haben nur wir noch den Ball. In der Nachspielzeit kommt Luka noch mal frei vors Tor, doch das kleine Störmanöver des Zuger Abwehrspieler reicht um Luka entscheidend zu stören. Dann ist Schluss, wir haben alles versucht. Die Waage hat sich nicht auf unsere Seite geneigt. Für mich war es ein Top E-Jugend Fußballspiel. ...   




12. Punktspiel 2023/24

BSC Freiberg III - E- Jugend 0 : 6 (am So. 24.03.2024)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr

Halbzeitstand 0:1

SSV Torschützen:
- 2x Cleo Neubert
- Alina Reinsberg
- Adrian Meyer
- Florian Drechsel
- Stanley Richter

Bemerkung: (T.S.)

Bei stürmischen 6 Grad ging es Sonntag früh um 09.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz vom BSC Freiberg los.
Wir hatten sofort die Spielkontrolle und kombinierten geschickt von Hinten heraus. Marlon, Florian und Jarno spielten sich immer wieder gut zu und versuchten Alina und Adrian einzusetzen. Der Freiberger Schlussmann hatte aber immer wieder eine Hand oder Fuss dazwischen bzw. hielt einfach alles. Wir bauten mit Stanley und Cleeo noch mehr Druck auf und in der 16. Minute köpfte Cleeo mit Wille zum 0:1 ein. - Endlich. Doch die Freiberger kämpften tapfer weiter und kamen ein, zwei Mal vor unser Tor. Freddy hielt heute alles und bot für mich heute sein bestes Spiel der Saison. Hinten kam dann Henri K. zum Einsatz, der lies nichts anbrennen und machte ein klasse Spiel. Wir selbst erspielten uns sehr viele Chancen, entweder der Tormann hielt, ein Spieler warf sich im letzten Moment rein oder wir schossen knapp vorbei.
Dann war Halbzeit mit einem knappen Vorsprung für unser Team.
Die zweite Hälfte begann wie die Erste, viele Möglichkeiten aber kein Tor. In der 35. Minute war es aber dann soweit, Stanley rifft zum 0:2, super gemacht. Und dann war der Bann gebrochen, Cleeo die heute im Sturm agierte, erzielte das 0:3 in der 38. Minute. Nur zwei Minuten später belohnt sich Florian für ein Top Spiel und erhöht 0:4. Nur eine Minute später kann auch Alina einnetzen, 0:5. Und weil nun alles klappt, schießt Adrian in der 48. Minute das 0:6.

Fazit: Ein verdienter Sieg, eine super Mannschaftsleistung und eines der besten Spiele in dieser Saison, da kann man auch mal Sonntags zeitig aufstehen.  


11. Punktspiel 2023/24

E- Jugend - SV Mulda I 5 : 0 (am Sa. 16.03.2024)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr

Halbzeitstand 2:0

SSV Torschützen:
- 1:0 Jarno Gabriel (10.)
- 2:0 Cleeo Neubert (21.)
- 3:0 Alina Reinsberg (35.)
- 4:0 Cleeo Neubert (38.)
- 5:0 Jonathan Walther (44.)

Bemerkung: (T.S.) Bei durchwachsenem Wetter, Opa Dietze rechnete schon mit Dauerregen, konnten wir auf einem gut aufgebauten Platz unser Heimspiel beginnen.
Wir waren vorgewarnt und begannen hoch konzentriert. Marlon und Florian spielten von Hinten sicher über Jarno heraus und wir kamen zu Minichancen. Mulda wiederum, versuchte unser Spiel zu stören und so kamen wir zunächst nicht in die Gefahrenzone. Unsere Spielkontrolle zahlte sich dann etwas später aus und Jarno erzielte das 1:0 in der 8. Spielminute. Der SSV hatte nun einige Möglichkeiten ein weiteres Tor zu erzielen. Der Muldaer Tormann verhinderte dies jedoch geschickt. Wir wechselten dann durch und es dauert einige Zeit bis wir wieder im Spiel drin waren. Cleeo erzielt in der 23. Minute das verdiente 2:0. Danach ging es zur Halbzeit in Kabinen. Frederick im SSV-Tor spielte bisher eine solide Partie. Für den Trainer gabs in der Halbzeit nicht viel zu meckern.
Aus der Kabine heraus, wollten die Muldaer nun auch mal zum Abschluss kommen, doch Freddy passt gut auf und war heute wirklich top drauf ! Nach 10 Minuten probierte ich mal Florian im Sturm aus. Er hatte gleich selbst eine Chance, bei der zweite Möglichkeit macht er es besser, spielt zur freien Alina und die netzt zum verdienten 3:0 ein - 39. Minute. Cleeo kam nun wieder für Jarno, der kurz davor einen tollen Schuss nur an die Querlatte nagelte. Cleeo macht es besser und traf in der 43. Minute zur 4:0 Führung. Sie war heute unsere Beste im Team.
Mit dem Tor haben wir aber auch den Muldaer den Zahn gezogen. In Minute 45. legt sich Jonathan den Ball schön vor und trifft sehenswert bei seinem ersten Saisontreffer zum 5:0 Endstand. Stanley und Adrian haben auch noch Möglichkeiten aber es sollte nicht mehr klappen. Dann ist auf inzwischen tiefem Boden pünktlich Schluss. Fazit: Die Auswertung vom Mittwoch hat Früchte getragen. Heute waren wir mannschaftlich geschlossen und haben dem Gegner keine Chance gelassen.




10. Punktspiel 2023/24

Hetzdorfer SV - E- Jugend 4 : 4 (am Sa. 09.03.2024)
Anstoßzeit: 10:00 Uhr in Hetzdorf

Halbzeitstand 0:4

SSV Torschützen:
- 2x Florian Drechsel
- Stanley Richter
- Henry Ehrlich

Bemerkung: (T.S.) Bei angenehmen sechs Grad in der Sonne, einem nicht gemähten Platz, ging es heute gegen den Tabellen Dritten aus Hetzdorf.Mit Anpfiff des Schiris hatten wir das Spiel im Griff. Es dauerte jedoch bis zur 5. Minute bis Stanley den Ball über die Linie schieben konnte. Dann krönt Florian sein super Spiel mit zwei Toren, er traf in der 6. und 8. Spielminute. Wir spielten konzentriert weiter und haben vergaben mehrere  klare Torchancen. Einige Spieler müssen schon vor der Wechselzeit getauscht werden. Dies tut unserem Spiel sehr gut und wir machen weiter Druck. Es dauert jedoch bis zur 23. Minute, ehe Henri E. in einer super Kombination mit Adrian das 0:4 erzielt. 

In der Halbzeit werden kleinere Fehler angesprochen. Die Hetzdorfer, welche etwas später aus der Kabine kamen, hatten sich einiges vorgenommen und machten sofort Druck. Marlon spielt den Ball quer durch den Strafraum, Florian hatte damit nicht gerechnet, bekommt die Kugel nicht aus der Gefahrenzone und das 1:4 in der 27. Minute. Und weil es wahrscheinlich so schön war, wirft Freddy den Henri K. den Ball in den Rücken, fünf Meter vorm Tor. Die Einladung nimmt Hetzdorf gern an, 2:4 nur eine Minute später.
Naja, theoretisch nicht schlimm. Jarno kommt ins Spiel und kurz darauf auch Sammy. Wir bekommen das Spiel trotzdem nicht in den Griff. In der 32. Minute kann Freddy einen Ball nicht festmachen und der Abpraller ladet wieder im Tor - 3:4. Mit Cleeo für Jarno bekommen wir das Mittelfeld wieder unter Kontrolle und auch Adrian hat zwei Chancen, leider gelingt ihm kein Treffer. Stanley, welcher in der ersten Hälfte das Spiel dominiert hat, findet überhaupt nicht mehr ins Spiel. So kommt es, wie es kommen musste. In einem munteren Hin- und Her erzielt Hetzdorf in der 48. Minute das verdiente 4:4!
Dann haben wir noch zwei offensive Aktionen bevor der Schiri pünktlich abpfeift.

Fazit: Zwei Halbzeiten, die nicht hätten unterschiedlicher sein. Am Ende großes Lob für den Gegner, welcher nicht aufgesteckt hat und einen Tadel für unser Team, welches in der 2. Hälfte nicht als Mannschaft aufgetreten ist.

Vielen Dank an Heiko Meyer für den Bus. Montag geht’s mit Training weiter.


Hallenturnier in Pockau 2024
am Samstag 03.02.2024 - Anstoß: 09 Uhr - 13 Uhr 

TURNIERSIEGER

Bericht von Betreuer Rayko Richter:
Am 03. Februar 2024 folgten die Saydaer E-Junioren gern der Einladung vom FSV Pockau-Lengefeld zum Hallencup in der Schulturnhalle in Lengefeld.
Coach T. Schlesinger hatte sein Team sorgfältig zusammengestellt. Doch dann kam eine Krankheitswelle und das Bewusstsein, dass am 03.02.2024 ja auch der „Tag der offenen Tür an der Oberschule Sayda“ ist. Das ist für alle Viertklässler ein Pflichttermin. So änderte sich kurzfristig das Team und der Verantwortliche.
9 Spieler/innen wollten unter der Verantwortung von Rayko Richter aber ihr Bestes geben. Im allerersten Turnierspiel vergaben Jarno, Luka und Stanley etliche Chancen. Als Luka dann doch die 1:0 Führung erziele konnte, waren alle erleichtert. Der Sieg gegen Pockau-Lengefeld I war eingefahren.
Der nächste Gegner hieß Großrückerswalde. Es wurde nicht so ein Offensivspektakel. Trotzdem war es durch das Tor von Marlon am Ende der 10 Minuten ein verdienter 1:0 Erfolg.
Da vor dem dritten Gruppenspiel der Halbfinaleinzug bereits feststand, konnten jetzt andere Spieler etwas länger auf der Platte sein. Das 1:1 gegen Scharfenstein/Großolbersdorf war gerecht.

Im Halbfinale wartete dann der SSV Wildenstein. Unser Team war feldüberlegen, konnte aber die Chancen wieder nicht nutzen. In den letzten Minuten wurde das 0:0 clever verteidigt. Jetzt stand ein Neunmeterschießen an. Wer sollte schießen? Stanley, Jarno und Luka waren bereit. Und natürlich Sammy im Tor. Er verunsicherte die gegnerischen Schützen irgendwie. Den Wildensteinern gelang kein einziger Treffer vom Neunmeter-Punkt. Unsere Schüsse wackelten aber zweimal im Netz. Damit standen wir im Finale.

Dort wartete wieder Großrückerswalde. Die kannten wir ja aus der Vorrunde. Sie spielten jetzt nur mit einer Spitze. Unsere Defensivreihe hatte damit einige Schwierigkeiten. Die Räume in der generischen Abwehr, die dadurch entstanden, konnten wir aber oft ausnutzen. Nur trafen wir das Tor nicht gleich. Schließlich erlöste uns Stanley. Die knappe Führung sorge für spannende Schlussminuten.
Es reichte aber, der SSV 1863 Sayda gewann das faire und gut organisierte Turnier. Herzlichen Glückwunsch!








Hallenmeisterschaft - Vorrunde Staffel 1 von 8 - 2023/24

Bobritzscher SV I - SSV 1863 Sayda 2 : 0
SSV 1863 Sayda - TSV 1893 Langhennersdorf 1 2 : 0
SSV 1863 Sayda - Erdmannsdorf/Aug./Ditt/W. 1 : 3
SV Lichtenberg II - SSV 1863 Sayda 1 : 5
SSV 1863 Sayda - VfB SAXONIA Halsbrücke II 1 : 5

am Samstag 25.11.202
Anstoßzeit: 10:00 Uhr in Halle Gym. Brand-Erbisdorf


Bericht von Trainer T. Schlesinger:

Der VfB Halsbrücke 2 wird verdienter Sieger der Vorrunde und zieht ins Hallenfinale ein. Wir belegen den vierten Platz und werden unter Wert geschlagen!
Doch von vorn:
Unser erstes Spiel haben wir gegen Bobritzscher SV 1 und verlieren 0:2. Das Spiel an sich, wäre so ein 0:0 als Auftakt gewesen und es sah auch danach aus. Der Linienrichter und der Schiri hatten was dagegen. Ein klares Aus für uns führt zum 0:1 und ein „Latte-Pfosten raus Schuss“ ist das 0:2. Klar, beim Eintrippeln hätten wir uns nur den Ball nehmen müssen. Ja, der Fernschuss war gut, aber auch kein Tor. Wir selbst waren zu statisch und beeindruckt von der Atmosphäre. Positiv, Cleeo und Florian.
Der nächste Gegner war der junge Jahrgang von Langhennersdorf. Stanley hätte in den ersten 5 Minuten mindestens 3 Tore erzielen müssen, doch erst mit Alina und Luka wurden die Tore geschossen. 1:0 ein Eigentor nach Ecke von Luka und das 2:0 erzielt Luka nach super Zuspiel von Alina.
Der dritte Gegner im Turnier war Erdmannsdorf/Aug. Ich hatte einen klaren Sieg eingerechnet aber es kam anders. Die Erdmannsdorfer, nach einer zuvor klaren 8:1 Niederlage etwas angeschlagen, begannen verhalten. Wir hatten so etwas wie Spielkontrolle und Stanley 1 1/2 klare Torchancen. Dann eine Ecke für uns und aus dieser heraus fällt das 0:1. Cleeo versuchte noch zu klären, schießt aber den Gegner an. Schade. Sammy, welcher als mitspielender Tormann zusätzlichen Druck aufbauen sollte, wurde der Situation nicht gerecht. Durch das Tor im Aufwind und einem eigensinnigen Stanley fällt das 0:2. Danach kommt Alina mit Luka zum Einsatz. Dieses Mal legt Luka vor. 1:2 durch Alina. Wir versuchen nun alles, spielen jedoch zu kompliziert. Ein Ballverlust im Vorwärtsgang wird zum Konter. Ein haltbarer Schuss von rechts schlägt im langen Eck ein.
Dann kommt als nächster Gegner der junge Jahrgang vom SV Lichtenberg II.
Wir gehen auf Anfang. Freddy ins Tor, Jarno und Marlon, die bis dahin überhaupt nicht ins Spiel fanden, fangen mit Luka und Alina an. Die kleine Ansprache in der Kabine hatte gefruchtet, denn wir kommen gut rein. Luka trifft zum 1:0 und auch Jarno belohnt sich mit dem 2:0. Dann verschenken wir paar Chancen und es kommen Adrian, Stanley, Florian und Cleeo zum Einsatz. Stanley erzielt zunächst das 3:0 und auch Adrian hat seine Chance. Aber bei Adrian liefs heute nicht und Lichtenberg kommt zum 3:1 Anschluss. Jetzt kommt Sammy im Sturm zum Einsatz. Zusammen mit Florian, endlich ist er wieder mit seiner Unbekümmertheit da, erzielt Flori das 4:1 und auch das 5:1 mit dem Kopf. Das Spiel war nicht überragend aber wir haben uns die Tore erspielt und man hat gesehen, dass wir es auch können.
Mit dem Erfolg im Rücken wollten wir in unserem letzten Spiel den Tabellenführer aus Halsbrücke im letzten Spiel ärgern, doch es kam anders. Der Plan zum Anstoß und damit die Spielfortsetzung wurde nicht umgesetzt. Halsbrücke kommt sehr schnell zum 0:1 und auch das 0:2 läßt nicht lange auf sich warten - nicht gut von uns. Dann macht Freddy zusammen mit Sammy auch noch seine Pflichteinlage und es steht 0:3. Alles was wir uns vorgenommen hatten, dahin. Dann spielen wir endlich mal Fußball und Luka bzw. Alina hätten die Chancen auf ein SSV-Tor. Halsbrücke hier etwas anfällig, doch wir nutzen nicht die Torchancen. Aus diesem ganzen Plus heraus fällt dann das 0:4. Da waren die Spieler von Halsbrücke, auch Tabellenführer wie wir in ihrer Staffel, abgezockter. Doch und das muss man der Mannschaft lassen, wir haben es weiter versucht. Adrian und auch Stanley hatten Chancen und am Ende macht Stanley ein super Hebertor von der Mittellinie, 1:4. Wir hätten noch ein, zwei Tore machen können, doch wie schon beim 0:4, Halsbrücke entschlossener und so fällt auch noch das 1:5.
Das letzte Spiel war trotz Niederlage das Beste von uns. Der Einsatz hat hier gestimmt. Dieser hatte jedoch von Anfang an gefehlt und wenn zum letzten Spiel die Frage kommt, können wir noch das Finale erreichen, dann weis man, dass doch einige ziemlich spät „Online“ waren. Für uns als Trainerteam schade, da die Trainings an sich, einen anderen Turnierverlauf erwarten ließen.

Die Abschlusstabelle:

8. Punktspiel 2023/24

Bobritzscher SV II - E- Jugend 2 : 5   (am SONNTAG 05.11.2023)
Anstoßzeit: 10:00 Uhr in Bob.
Halbzeitstand 0:3
SSV Torschützen:
- 2x Alina Reinsberg
- Stanley Richter
- Adrian Meyer
- Jarno Gabriel

Bemerkung: (T.S.) Fazit zum Spiel : Die Mannschaft hat eine deutliche Reaktion gezeigt.
Aber von vorn. Ohne große Ansprache gehen wir konzentriert ins Spiel. Die erste Chance vergibt Luka aber beim nächsten Angriff macht es Alina besser, 0:1, 5. Minute.
Der Wind macht es für den Spielaufbau nicht einfach, wir behalten aber die Kontrolle. Freddy ist heute ready, verhindert eine klare Schusschance und spielt sehr gut mit. Wir wechseln durch. Jetzt kommt die Zeit für Stanley. Den ersten Schuss kann der Tormann noch halten, 13. Minute, 0:2, schöner Nachschuss von Stanley.
Wir spielen jetzt über außen und kommen zu weiteren Chancen. Adrian schiesst dann den 0:3 Pausenstand heraus,
In der Halbzeit gibt es leckeren Pausentee von Alette - danke!
Dann geht’s weiter, Bobritzsch versucht durch „Härte“ ins Spiel zu finden. Wir haben die richtige Antwort, 28. Minute, Jarno, 0:4. Leider wird Jarno beim Schuss gefoult und kann nicht weitermachen. Wir machen mannschaftlich weiter, und Alina trifft in der 30. Minute zum 0:5.Eine Minute später pennen wir in der Abwehr und Sammy foult im Strafraum, Neunmeter, 1:5. Es wird dann etwas wild, wir bringen Cleeo und Adrian. Stanley ist jetzt überall und Cleeo hält ordentlich dagegen. Wir haben zwei klare Chancen, schiessen jedoch kein Tor. 42. Minute, wieder etwas Schlafwagen und das 2:5 fällt. Egal wir halten jetzt körperlich mit, Luka hatte noch eine Chance und dann ist Schluss. Verdienter Sieg und Herbstmeister. Bester Spieler am heutigen Tag war Stanley !
Gute Besserung für Jarno.
Jetzt geht’s in die Halle.


7. Punktspiel 2023/24

E- Jugend - Großharti II/Langenau II 3 : 4   (am SONNTAG 29.10.2023)
Anstoßzeit: 10:00 Uhr
Halbzeitstand 3:2
SSV Torschützen:
- 1:0 Luka Stephani
- 2:0 Luka Stephani
- 2:1 Weigand M.
- 2:2 Weigand M.
- 3:2 Luka Stephani
- 3:3 Weigand M.
- 3:4 Weigand M.


Bemerkung: (T.S.) Die äußerlichen Bedingungen perfekt, trotz Regen der letzten Tage der Platz im top Zustand.
Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Wir schlagen uns selbst und Harti gewinnt als Team mit 3:4. Doch von vorn. Harti hat Anstoß, sind unkonzentriert, Luka stiehlt den Ball, 1. Minute, 1:0, Luka. Und so geht’s weiter. Harti findet nicht ins Spiel und wir nutzen die Chancen nicht. Nach zwei klaren Chancen macht Luka in der 7. Minute das 2:0. Wir wechseln durch, nur Stanley bleibt im Spiel und hat nun selbst die Möglichkeit Tore zu erzielen. In die Phase fängt sich Harti und kommt zu einem Einwurf. Theoretisch war gar kein Gegner da, Jonathan will den Ball schlagen, spielt zum Gegner, Stanley und Sammy schauen zu, verdeckter Schuss und Tor zum 2:1 in der 13. Minute. Im Gegenzug wäre durch Adrian ein Tor möglich gewesen, aber der Tormann der Gegner steigert sich um jede Minute. Es geht nun munter hin und her und wir haben etwas mehr Ballkontrolle. In der 21. Minute dann eine Schlafwageneinlage von Sammy und Freddy, 2:2. Wir bringen Luka wieder ins Spiel und erhöhen damit den Druck. Nach einer Ecke, einem zunächst klaren Handspiel von Harti, kann Luka in der 25. Minute doch noch zum verdienten 3:2 einschießen. Damit geht’s in die Halbzeit. Eine Spielanalyse ist nicht möglich. Die Kinder sind zu sehr aufgebracht. Mit Beginn der zweiten Halbzeit haben wir wieder die Spielkontrolle. Cleeo bringt sich eingewechselt super ein. Unser Chancenplus können wir nur nicht in Tore ummünzen, leider. GRHD dagegen nutzt einen Abspielfehler von Freddy zu einem Kullerball auf unser Tor und Freddy schiebt sich den Ball selber unter den Bauch durch ins Tor, 31. Minute das 3:3. Bis dahin gabs keine Möglichkeit für Harti. Wir machen trotzdem weiter, ist ja unsere Stärke aus der letzten Saison. Zwei Ecken mit klaren Einschiebemöglichkeiten werden nicht genutzt! Harti macht es besser, Sammy geht nicht konsequent zum Gegner, wird ausgespielt und der Gast schießt im Anschluss aus halblinker Position drauf. Traumtor, 39. Minute - 3:4. Freddy unser Tormann hier ohne Chance.
Wir werfen alles nach vorn, haben Chancen und eine Schutzhand im Strafraum aber Harti macht es clever und bringen ihren Sieg über die Zeit. Fazit: Wir konnten uns für die letzten zwei Woche sehr gutes Training nicht belohnen und müssen lernen, dass es im Leben nie etwas geschenkt gibt.


Nachholer: 1. Punktspiel 2023/24

E- Jugend - Hetzdorfer SV 6 : 1   (NACHHOLER am Samstag 14.10.2023)
Anstoßzeit: 10:00 Uhr
Halbzeitstand 2:0
SSV Torschützen:
- 1:0 Luca Stephani
- 2:0 Luca Stephani
- 3:0 Stanley Richter
- 3:1 J. Leutemann
- 4:1 Luca Stephani
- 5:1 Luca Stephani
- 6:1 Luca Stephani


Bemerkung: (TS) Die äußerlichen Gegebenheiten waren wieder perfekt und Opa „Dietze“ konnte pünktlich anpfeifen.

Das erwartete schwere Spiel war zunächst ausgeglichen. Die Mannschaften tasteten sich ab. Dann gab es eine Ecke von Stanley und Luka nimmt den Ball volley – Traumtor in den Winkel 1:0 in der 2. Minute. Wir hatten nun mehr vom Spiel und auch Torchancen. Der gute Tormann von Hetzdorf verhinderte jedoch den Ausbau des Torverhältnisses. In der 9. Minute das 2:0 als sich Luka durchsetzt. Wir wechseln dann Spieler und Sammy kann sich als Tormann mehrfach auszeichnen. Dann ist auch schon beim Stand von 2:0 Halbzeit.
Jarno, der heute sich als würdiger Kapitän auszeichnete, hatte sich am Knie verletzt und musste kurz behandelt werden. Daher dauerte es in Halbzeit zwei bis zur 33. Minute als Stanley das verdiente 3:0 erzielte. Dann kann sich auch Hetzdorf belohnen und trifft zum 3:1 in der 35. Minute. Wir bringen jetzt Jarno und Lenny wieder rein. Dadurch haben wir mehr Zugriff im Mittelfeld und Luka schießt das 4:1 in der 40. Minute. Vier Minuten später kann Luka erneut erhöhen, erst das 5:1 und kurz danach das 6:1. 

Fazit: Wir wussten das mit Hetzdorf eine stabile Truppe kommt und so war Einsatz, Wille und ein paar spielerische Momente gefragt. Unsere jungen Spieler haben gemerkt, dass es kein Zucker schlecken ist, ein Spiel zu gewinnen.


6. Punktspieltag 2023/24

VfB Halsbrücke III - E- Jugend 3 : 3  (Samstag 30.09.2023)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr (Kunstrasen)
Halbzeitstand 2:2
Torschützen:
- 1:2 Stanley Richter
- 2:2 L. Starke (Eigentor)
- 3:3 Luka Stephani

Bemerkung: [TS]  Bei erstaunlich gutem Wetter und einem neuen Kunstrasenplatz starteten wir in Halsbrücke unsere Auswärtspartie. Wir mussten natürlich erstmal mit dem ungewohnten Geläuf zurechtkommen. Halsbrücke hatte sich für heute viel vorgenommen und so entwickelte sich ein interessantes Spiel. Zu Chancen kam zunächst kein Team, es war eher ein munteres Hin und Her im Mittelfeld. Aus diesem ganzen Spiel heraus erzielt die Heimmannschaft dann in der 9.Minute das 1:0. Wir waren zu zögerlich und die junge Truppe der Gastgeber ging voll zur Sache. Man konnte nun denken, jetzt setzen wir uns zu Wehr, weit gefehlt - 2:0 in der 12. Minute. Unsere Startmannschaft stand sich selbst im Weg. Wir mussten von Draußen handeln, für Jarno kam Cleeo und für Sammy hinten Stanley.
Cleeo nahm nun die Zweikämpfe im Mittelfeld an, Stanley steuerte von hinten das Spiel und wir kamen zu klaren Chancen. Aber unserem Luka wollte heute nichts gelingen. Halsbrücke kam jetzt nicht mehr vor unser Tor. 20. Minute, Stanley nahm Mass und erzielt den nun verdienten 1:2 Anschlusstreffer, ein schöner Schuss. Dann wechselten wir auch in der Offensive. Jonathan und Samuel kommen rein und gingen unbekümmert vorn drauf. Jonathan hat dann auch die Chance zum Ausgleich, Der VfB-Tormann hält jedoch ausgezeichnet und so konnten sich die Halsbrücke nur selber schlagen. Ecke von Stanley auf den zweiten Pfosten und ein Halsbrücke schiebt kurz vor der Pause selbst ein – 2:2. Nach dem Seitenwechsel verändern wir nicht viel. Jarno kommt für Cleeo, die viel gerannt war und so ein Beispiel war. Wir kommen nun zu mehr Chancen, leider können die Samuel und Jonathan nicht für Tore nutzen.

Zur Hälfte kommen dann Alina und Luka zurück. Alina legt gleich mal für Luka auf, Torhüter aus 3 Meter gehalten. Dann gabs ein Powerplays unserer Mannschaft, Latte, Pfosten oder Torhüter haben aber etwas dagegen. Wie ist es in solchen Situationen im Fußball, es kommt wie es kommen muss. Wir werden überspielt und der Halsbrücker Junge hebt den Ball über den herauslaufenden Freddy im Tor. Besser kann man es nicht machen, 3:2 in der 40. Minute für die Hausherren. Stanley ist nun „breit“ und Sammy kommt wieder rein. Der macht nun ein besseres Spiel, die weiten Bälle werden geklärt und seine Zuspiele bringen erneut Chancen, jedoch kein Tor. 48. Minute, Einwurf von Sammy auf Cleeo, die setzt sich geschickt durch und passt nach Innen, Luka muss nur noch einschieben, 3:3. Endlich. Dann ist Schluss. Fazit: Von allein geht es nicht. Wir müssen jedes Spiel hochkonzentriert angehen. Cleeo war heute die spielentscheidende Spielerin - Top. Freddy konnte bei den Toren nichts machen. Großes Lob an das Team von Halsbrücke.


5. Punktspieltag 2023/24

E- Jugend - FSV Brand-E. II 11 : 6  (Sonntag 23.09.2023)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr
Halbzeitstand 5:3
Torschützen:
- 6' Reinsberg, Alina
- 8' Stephani, Luka
- 10' Stephani, Luka
- 12' Reinsberg, Alina
- 14' Stephani, Luka
- 17' Dietze, Til
- 20' Dietze, Til
- 23' Dietze, Til
- 34' Gabriel, Jarno
- 41 Gabriel, Jarno
- 42' Meyer, Adrian
- 44' Neubert, Cleeo
- 47' Brocke, Louis
- 48' Becker, Milo Sky
- 49' Richter, Stanley
- 50' Förster, Charly
- 50' Neubert, Cleeo

Bemerkung:....[TS]  Bei doch kühlen 10 Grad empfingen wir heute Brand Erbisdorf 2. Als Schiedsrichter kam Sebastian Haas zum Einsatz. Der Platz war, wie immer, in einem Top Zustand. Vielen Dank an alle.Dann ging’s los. Die Verunsicherung auf unserer Seite merkte man, doch nach einem Schuss von Jarno konnte Alina zum verdienten 1:0 abstauben. Super mitgedacht.
Dann kamen wir besser ins Spiel und auch Luka erzielte in Minute 8. und 10. Minute die Tore 2 und 3. Wir ließen nicht nach und Alina schoss ihr 2. Tor in der 12. Minute zum 4:0.
In der 14. Minute schoss Luka zum 5:0 ein, ein sehenswerter Fernschuss. Danach wechseln wir das Team durch. Die etwas eingefrorenen Spieler müssen sich erst ordnen und es werden zwei klare Chancen vergeben. BED II nutzt das aus und trifft in der 17. Minute zum Anschlusstreffer. Lenny musste hier besser klären. Dann kommen die Spieler von Brand besser rein und erzielen das 5:2 in der 21. Minute. In der 24. Minute fällt noch das 5:3 als wir unsere junge Mia hinten allein gelassen hatten. Dann war Pause.

Für die zweite Hälfte hatten wir uns mehr Ballkontrolle vorgenommen. Aber auch die Trainerin von BED hatte ihre Spieler gut eingestellt und so brauchte es einen längeren Anlauf bis das 6:3 fiel. 34. Minute, Jarno mit Nachdruck. Und der Kapitän ging als solcher weiter voran, er erzielte in der 41. Minute auch das 7:3. Die Abwehr blieb im Spiel und der Angriff wurde gewechselt. 42. Minute, jetzt klappt es auch bei Adrian, 8:3 ins Dreiangel. Und in der 44. Minute erzielt Cleeo ihr erstes Tor. Auch die Abwehr wurde nun wieder getauscht. 47. Minute, Mia setzt sich super im Zweikampf durch, kann dann aber nicht richtig klären 9:4.

In den Schlussminuten weitere Treffer. 49. Minute, jetzt kommt Stanley‘s Stunde. Ein schöner Fernschuss geht genau ins Eck - 10:4. Aber die Brander stecken nicht auf und wir wollen zu viel. 10:5 und 10:6 fallen kurz hintereinander für die „Brander“-Kicker.
Doch Cleeo, die heute ein super Spiel gemacht hat, krönt ihre Leistung mit dem 11:6 und ihrem zweiten Treffer. Ganz toll.

Fazit: Das erwartete schwere Spiel gegen BED haben wir verdient gewonnen. Unsere beiden Mittelfeldspieler waren der entscheidende Punkt zum Sieg und nicht zu vergessen, ein gut aufgelegter Frederick im Tor, der einige Chancen parierte.

Mannschaftsbild 2023/24:


4. Punktspieltag 2023/24

SV Lichtenberg II - E- Jugend 5 : 8  (Sonntag 17.09.2023)
Anstoßzeit: 10:00 Uhr
Halbzeitstand 5:6
SSV Torschützen:
- 3x Adrian Meyer
- 2x Luka Stephani
- Jarno Gabriel
- 2x Stanley Richter


3. Punktspieltag 2023/24

E- Jugend - BSC Freiberg III 14 : 1  (Samstag 09.09.2023)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr
Halbzeitstand 6:0
SSV Torschützen:
- 7x Stanley Richter
- 2x Jarno Gabriel
- 3x Adrian Meyer
- Alina Reinsberg
- Sammy Prezewowsky

Gästetor: Alisiana Rasouli

-> Hier die Bilder vom Jugendspieltag!


Bemerkung von T.S.: Bei besten Fußballwetter und einen Top aufgebauten Platz ging es mit unserem Schiri, Lukas Porstmann, pünktlich los. Hier gleich mein Dank an alle Beteiligten.

Wir begannen hoch konzentriert und Jarno konnte gleich in der 2. Minute zum 1:0 einnetzen. Danach kam es zu einem interessanten Spiel, wir machten viel Druck und Freiberg verteidigte ordentlich. Sammy faste sich in der 10. Minute ein Herz und sein Fernschuss viel sauber hinten zum 2:0 rein – TOP!
Dann kam die Zeit von Stanley, welcher in Minute 11 und 12 auf 3 und 4:0 erhöhte. Das 5:0 erzielte dann Alina in der 13 Spielminute. Danach wurde gewechselt und wir mussten uns erst finden. Die Freiberger erspielten sich einige Möglichkeiten, welche Freddy unser Keeper super verhinderte. In Minute 25. kam Adrian zum Abschluss und erzielte das 6:0. Auch hier eine gute Vorlage diesmal von Freddy. Dann war Halbzeit !

Gleich mit dem Anpfiff erzielt Stanley das 7:0. Es geht so weiter, Stanley attackiert gleich gegnerischem Strafraum- 29. Minute, 8:0.

Und auch das 9:0 erzielt Stanley in der 32. Minute. 33. Minute, ein verdeckter Schuss von Freiberg und es steht 9:1. Das haben sich die FG-Kids verdient. 41. Minute, jetzt ist wieder der Adrian dran und trifft zum 10:1. Wir lassen nun keine Luft ran und auch Jarno belohnt sich mit einem weiteren Tor zum 11:1. Wir wechseln wieder durch und Cleeo übernimmt das Mittelfeld. Sehr gute kämpferische Leistung von ihr. Wie in der Halbzeit angesprochen, versuchen wir das Spiel etwas breiter zu machen. Das nützt dann Adrian aus und schiesst überlegt zum 12:1 ein. Stanley kommt dann noch mal rein, schnappt sich den Ball und trifft von der Mittellinie direkt rein - 13:1.

Eine Minute später, dann noch mal Stanley zum 14:1. Ein sehr gutes Spiel von ihm. Eine kleinen Aufreger gibts noch, nach einer SSV-Flanke gibts Hand-9-Meter. Der starke Tormann von FG hält den Schuss von Adrian und dann ist Schluss.

Wieder eine gute Mannschaftsleistung. Wir haben aus der letzten Saison gelernt.

.


2. Punktspieltag 2023/24

SV Mulda I -E- Jugend 2 : 11  (Samstag 02.09.2023)
Anstoßzeit: 09:00 Uhr
Halbzeitstand 0:6
SSV Torschützen:
- 4x Lukas Stephani
- 3x Stanley Richter
- 2x alina Reinsberg
- Cleo Neubert
- Jarno Gabriel

Bemerkung von T.S.: Zum ersten Punktspiel sind wir mit gemischten Gefühlen angereist. Die Trainings in den Ferien hatten keine Aussagekraft und bei den Testspielen konnten auch keine neuen Erkenntnisse gewonnen werden. Doch schon in der Kabine merkte man, dass jetzt eine andere Situation vorlag. Konzentriert und ohne viel „Tam Tam“ ging’s in die Aufwärmung und dann zum Spiel. In der 2. Minute erzielt Luka sein erstes Tor und so geht es weiter. Alina erzielt in der 5. Minute das 0:2. Jarno, der voll konzentriert war, erzielt in Minute 7 das 0:3. Die Sicherheit war zurück. Wir erspielen uns weiter Chancen und Luka netzt noch zum 0:4 und 0:5 ein. Dann kompletter Wechsel und es geht weiter. Leider können wir hier die Chancen nicht nutzen. Erst in Minute 22. schießt Cleeo zum 0:6 ein. Das war wichtig. Dann ist Halbzeit ! Nach 3 Minuten kann dann Luka auf das 0:7 erhöhen und Alina trifft in Minute 30ig zum 0:8. Eine Minute später belohnt sich Mulda durch die starke Spielerin mit der Nummer 9 und erzielt den verdienten Anschlusstreffer. Wir wechseln wieder komplett, war das Team um Cleeo im ersten Durchgang etwas leichtsinnig mit der Torverwertung umgegangen, so war es jetzt mit dem Team um Jarno. Wir spielen weiter unsere Chancen heraus, aber auch Mulda kommt zu Abschlüssen. Freddy hält dabei alles sehr gut. In Minute 38ig dann ein schöner Fernschuss von Mulda und es steht 2:8. Adrian und Stanley vergeben bis dahin mehrere Möglichkeiten und wir müssen bis zur Minute 47ig warten. Jetzt kommt Stanley richtig ins Spiel und erzielt noch drei Tore. Sehr gut! Abschließend muss ich sagen, ein sehr faires Spiel von beiden Mannschaften. Mulda hatte keinen Wechsler und daher Respekt vor der Leistung. Wir müssen so weiter machen. Die Abläufe haben gestimmt und die Abwehr hat super zusammengehalten. Ein Dankeschön an Julius und Joshua für die Top Unterstützung.
So macht es richtig Spaß!


2. Testspiel 2023/24

E- Jugend - Großwalle/Eppendorf  4 : 8  (Montag 28.08.2023)
Anstoßzeit: 17:30 Uhr in Sayda
Halbzeitstand 1:2
SSV Torschützen:
- 4x Luka Stephani


„Opa Dietze“ wieder im Dauerregen auf der Schiriposition- Dankeschön!
Es gab Licht und viel Schatten. Luka erzielt alle vier Tore und nach 10. Minuten das 1:0 für uns - schöner Schuss. Danach noch weitere zwei Chancen, die wir einfach besser nutzen müssen. Nach dem Durchtauschen im Team kommen die Eppendorfer besser ins Spiel. 16. Minute der Ausgleich der Gäste per Fernschuss. In der 21. Minute dann das 1:2. Immer noch sehr viel Unordnung im Spiel. Der sonst aktivere Jahrgang hängt durch.
Halbzeit!
Kaum in der Kabine die Fehler angesprochen, gehts gleich mit dem 1:3 Gegentreffer weiter. Die Lotte R. des Gegners geht wie durch Fahnenstangen. Danach übernehmen wieder wir das Zepter und können unsere Tore 2 und 3 erzielen. Dabei kombinieren wir endlich mal. In der 38. Minute dann das 3:4, aber wir bleiben dran bis zur 40. Minute der Ausgleich 4:4. Danach wechseln wir wieder durch, auch Emilio und Mia kommen zum Einsatz. Die Tore 5, 6, 7 und 8 fallen in den restlichen Minuten für den Gegner. Ich denke, die Spieler ohne Wettkampferfahrung haben gemerkt, dass es noch ein weiter Weg ist. Da haben wir noch viel Arbeit vor uns.
Mittwoch ist wieder Training und Samstag gehts nach Mulda...
.



Testspiel 2023/24

E- Jugend - Brand-Erbisdorf  6 : 7  (Donnerstag 17.08.2023)
Anstoßzeit: 17:30 Uhr in Sayda
Halbzeitstand 2:3
SSV Torschützen:
- 4x Luca Stephani
- Stanley Richter
- Jarno Gabriel



Spielbericht von Thomas Schlesinger:
Das erste erwartete schwere Testspiel, während des Fußball-Camp in Sayda, endet gegen das Team aus Brand-E. mit 6:7.
Platz war wie immer top und es ging für uns gleich gut los, 1. Minute, Luka links durch, flankt in die Mitte und Jarno schießt das 1:0 für unser Team. In Folge dessen sind wir weiter am Drücker und Luka erzielt in Minute 13. das 2:0. Dann führen wir einige Mannschaftswechsel durch. Stanley nimmt seine Aufgabe im Mittelfeld nicht wahr, durcheinander in der Abwehr, 16. Minute nur noch 2:1. Nun hat BED Blut geleckt und spielt ordentlich auf und erzielt in der 19. Minute das 2:2. Danach haben auch wir zwei Chancen aber der Tormann der Gäste hält.
Aus einer Ecke für unser Team wird kurz vor der Halbzeit ein Konter, Stanley unterbindet mit Foul an der Strafraum Grenze - Freistoß. Der Kapitän zirkelt den Ball gekonnt auf den langen Pfosten, Freddy mit Unsicherheit und der Nachschuss geht rein - 2:3 und Halbzeit. Mit dem Wiederanpfiff haben wir eine Chance, vergeben sie und im Gegenzug erzielt Brand ein schönes Tor. Trotz Erstaufstellung keine Sicherheit im SSV-Spiel und in der 29. Minute das 2:5.
Ich bringe nun wieder Luka für Adrian, der K.O. war und Luka spielt sich frei - 3:5.
Auch Stanley kommt nochmal zum Einsatz, schöne Kombi von Marlon über Stanley zu Luka, 38. Minute das 4:5 für uns. Und weil es so schön war, weiter geht’s in Minute 42. Minute wieder Luka am Ball, 5:5 - Ausgleichstreffer. Wir wechseln hinten noch mehrmals, alle sollen spielen. In zwei Minuten kassieren wir die Gegentore sechs und sieben. Dann haben sich die Jungs wieder eingespielt und Stanley schießt ein tolles Tor zum 6:7 Endstand und Schiri „Dietze“ pfeift pünktlich ab. Fazit: Die beiden neuen Spieler müssen sich noch an die Wettkampfhärte gewöhnen und unser alter Jahrgang sollte sich auch so zeigen. Trotzdem wie in der letzten Saison nicht aufgegeben !!!
Dank an Opa Dietze, der bei dem Mistwetter alles als Unparteiischer gegeben hat.


3. Spiel 2024 - Freitag 17.05.2024

SV Linda - SSV Alt-Herren  3 : 4 (2:2)

Aufstellung SSV:
Billy Kriehn (Tor); Rayko Richter; Swen Walther; Danilo Härtwig; Peter Wolf; Thomas Kranke; Sebastian Schneider; Heiko Meyer; Robert Thiele; André Langer; Roberto Preißler

Torfolge:
- 0:1 Peter Wolf
- 1:1
- 1:2 Thomas Kranke
- 2:2
- 3:2
- 3:3 Sebastian Schneider
- 3:4 Sebastian Schneider


Spielbericht: [AL] Die „Alten Herren“ vom SSV 1863 Sayda waren heute auswärts beim SV Linda zu Gast.
Zum ersten Mal fand dieses Duell auf dem grundlegend sanierten und im letzten Jahr eingeweihten „Sportpark Linda“ statt. 2 Mähroboter hatten dem Rasen die richtige Länge verpasst. Das Spiel begann und Sayda hatte die erste Chance mit einem Schuss von S. Walther, der knapp über das Tor strich. Es begann ein offener Schlagabtausch, wobei gute Möglichkeiten auf beiden Seiten nicht genutzt wurden. Weniger zwingend war die Situation, als P. Wolf den Ball gerade noch vor der Grundlinie erwischt und aus spitzem Winkel zum 0:1 einschießt.
Anschließend war dann auch Linda erfolgreich. Ein wohl als Flanke gedachter Ball von rechts schlägt im langen Eck zum 1:1-Ausgleich ein. Wiedermal aus spitzem Winkel kommt T. Kranke für Sayda zum Kopfball auf das Tor. Der Torwart hatte wohl eher mit einer Kopfballablage auf A. Langer gerechnet und sah beim Abwehrversuch etwas unglücklich aus. So fiel der Ball zur erneuten Gästeführung zum 1:2 ins Tor.
Nach einem gut herausgespielten Konter kommt die Heimmannschaft jedoch dann wieder zum 2:2-Ausgleich.
Vor der Halbzeitpause kommt H. Meyer nach einer Flanke in den Strafraum noch zum Abschluss, aber der Torwart hält.
Nach der Pause hat R. Thiele eine Möglichkeit. Jedoch der Lindaer Torwart R. Dähn hält großartig und auch den Nachschuss.
Linda hatte die Mannschaft etwas umgestellt und kam nun noch gefährlicher.
Saydas Abwehr um D. Härtwig hatte jetzt gut zu tun. Einen Schuss aus dem Hinterhalt konnte SSV-Tormann B. Kriehn gerade noch so um den Pfosten zur Ecke lenken. Auf der anderen Seite spielt S. Schneider auf R. Thiele in den Strafraum. Aber er kann am heutigen Tag den Lindaer Torwart einfach nicht bezwingen. Wieder mal ein Schuss aus spitzem Winkel für Sayda, diesmal durch S. Schneider. Der Ball streicht am langen Pfosten vorbei. Sayda wurde wieder unter Druck gesetzt und bekommt den Ball nicht ordentlich hinten heraus gespielt. Linda nutzt die Chance und geht erstmals mit 3:2 in Führung.
Jetzt mussten sich die Gäste nochmal richtig aufrappeln. Nach einem Zuspiel von R. Preißler kann dann S. Schneider zum 3:3 ausgleichen.
Eine Hereingabe von S. Schneider schießt R. Preißler über das Tor. Dann kann S. Schneider mit einem strammen Schuss ins lange Toreck die Saydaer wieder mit 3:4 in Führung bringen. Nach einem hohen Ball von S. Walther aus der eigenen Hälfte in den gegnerischen Strafraum kann der zum Schluss nochmal eingewechselte A. Langer seinen Kopfball nicht im Tor unterbringen.
Kurz vor Abpfiff spielt S. Schneider vorm Tor uneigennützig den Ball auf A. Langer. Aber leider hinter dessen Rücken. So blieb es am Ende beim 3:4-Auswärtssieg für den SSV 1863 Sayda.
Auf der neugestalteten Tribüne wertete man gemeinsam bei Speisen und Getränken das Spiel aus.

Besonderheiten im Spiel: keine


 

2. Spiel 2024 - Freitag 03.05.2024

LSV Großhartmannsdorf - SSV Alt-Herren 4 : 6 (3:1)

Aufstellung SSV:
Thomas Träger (Tor); Billy Kriehn; Rayko Richter; Peter Wolf; Danny Wetzel; Thomas Kranke; Heiko Meyer; Robert Thiele; André Langer; Roberto Preißler;

Torfolge:
- 1:0
- 2:0
- 2:1 H. Meyer
- 3:1
- 3:2 D. Wetzel
- 3:3 T. Kranke
- 3:4 Eigentor
- 3:5 P. Wolf
- 4:5
- 4:6 R. Preißler

Spielbericht: [AL] Die „Alten Herren“ vom SSV 1863 Sayda waren heute bei angenehmem Fußballwetter beim LSV Großhartmannsdorf zu Gast.
Sayda ergriff von Beginn an die Initiative. Die erste Chance hatte A. Langer, aber ein Verteidiger konnte gerade noch so dazwischengehen. Großhartmannsdorf machte hinten die Räume eng und nahm die Stürmer in Manndeckung. So kamen die Saydaer kaum zu gefährlichen Torchancen. Leichter hatte es da der Gastgeber. Nach einem Fehlpass kam ein Großhartmannsdorfer über die rechte Seite und konnte von seinem Gegenspieler nicht am Pass nach links gehindert werden. Dort hatte sein Mitspieler kein Problem, den 1:0 Führungstreffer zu erzielen, denn sein Gegenspieler ließ ihm viel zu viel Freiheit. Sayda rannte weiter an. Aber nach einem unnötigen Saydaer Rückpass konnte der Gegner den Ball erobern, einen freien Mitspieler finden und auf 2: 0 erhöhen.
Sayda bekam jetzt mehr Möglichkeiten. D. Wetzel knapp vorbei, R. Preißler einmal über das Tor und einmal vom Torwart gehalten. Auch B. Kriehns Schuss aus dem Hinterhalt ist kein Problem für den Schlussmann. Dann startete H. Meyer ein kleines Solo, spielt anschließend mit T. Kranke im Strafraum Doppelpass und kann den Ball zum 2:1 Anschlusstreffer einschieben.
Etwas später konnte ein schöner Schuss von R. Thiele vom Torwart aus dem linken oberen Toreck gefischt werden. Aber wer nun glaubt, der SSV kommt vor der Halbzeit noch zum Ausgleich, der sah, wie leicht man gegen Sayda Tore schießen kann. Der Libero der Heimmannschaft spielt den Ball nach vorn zum Mittelstürmer, der überspielt Torwart T. Träger und es steht 3:1 zur Halbzeitpause.
Die Halbzeitansprache vom Coach F. Walther hatte gefruchtet. Das SSV-Team spielte jetzt konzentrierter und nutzte die Möglichkeiten. Nach einer Flanke auf P. Wolf bringt dieser den Ball ins Zentrum zu D. Wetzel, der zentral zum 3:2 Anschluss einnetzen kann. Etwas später tanzt T. Kranke seinen Gegenspieler aus und schießt flach aus dem Hinterhalt zum 3:3 Ausgleich. Dem Torwart war etwas die Sicht versperrt und so kann den Ball nicht mehr erwischen. Als R. Preißler den Ball auf R. Richter nach außen spielt, flankt dieser in den Strafraum. Dort wird der Ball von T. Kranke Richtung Tor verlängert und provoziert dabei ein Eigentor. Endlich der Führungstreffer zum 3:4.
Als P. Wolf für die Gäste auf 3:5 erhöhte, glaubte man, das Spiel ist entschieden. Aber kurze Zeit danach bekam man den Ball nicht aus dem Saydaer Strafraum. Beim Schuss an den rechten Innenpfosten hatte Saydas Keeper T. Träger keine Chance, das 4:5 zu verhindern.
So gab es in den Schlussminuten nochmal einen offenen Schlagabtausch. Dabei bekommt in den letzten Sekunden R. Preißler frei stehend den Pass in die Tiefe und erzielt den 4:6 Endstand.
Danach ertönt der Schlusspfiff.
Bei Radler, Bier, Soljanka und Bratwurst wurde das Spiel gemeinsam ausgewertet.

Besonderheiten im Spiel: keine



1. Spiel 2024 - Freitag 26.04.2024

SSV Alt-Herren - SV Langenau 1 : 2 (HZ: 1:0)

Aufstellung SSV: Billy Kriehn, Marco Leichsenring, Sebastian Schneider, Andre Langer, Swen Walther, Rayko Richter, Thomas Erler, Roberto Preißler, Robert Thiele, Danny Wetzel,  David Hermann,

Tore SSV:
- 1:0 Marco Leichsenring

Spielbericht: [AL] Die „Alten Herren“ vom SSV 1863 eröffneten die Freiluftsaison 2024 nach dem Wintereinbruch der letzten Tage nun doch bei angenehmem Frühlingswetter und hatten den SV Fortuna Langenau zu Gast.
Sayda begann mit einer soliden Abwehr und S. Schneider führte im Mittelfeld die Regie. Die Fortuna wurde gleich zu Beginn unter Druck gesetzt, jedoch ohne nennenswerte Torabschlüsse für die Heimmannschaft. Erst als sich Abwehrchef M. Leichsenring kurz nach der Mittellinie ein Herz fasst und mit einem satten Vollspannschuss den Ball ins rechte obere Toreck schießt, stand es 1:0.
Sayda hätte in dieser Phase sicherlich nachlegen können, spielte aber oft viel zu kompliziert.
So ging es in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, aber alles lösbare Aufgaben für die Torhüter. Sayda hatte jetzt die Mannschaft offensiver ausgerichtet, um die Entscheidung zu suchen.
Das eröffnete indessen aber Langenau gute Konterchancen. Saydas Torwart B. Kriehn konnte sich dabei ein paarmal auszeichnen. Beim Konter zum 1:1-Ausgleich war er aber dann machtlos. Sayda verstärkte nun die Offensivbemühungen nochmals. Eine Hereingabe von D. Wetzel beförderte T. Erler nur über das Tor. Ein Schuss von R. Thiele verfehlte knapp das Ziel. Straffe Torschüsse von S. Schneider waren leider zu hoch angesetzt. Als sich T. Erler auf der linken Seite durchsetzen konnte, geriet er etwas aus dem Gleichgewicht. So konnte er den Ball nicht auf den frei vor dem Tor stehenden A. Langer bringen. Verletzungsbedingte Auswechslungen brachten noch mehr Unordnung in die Reihen der Heimmannschaft.
Aber auch die Langenauer vergaben ihre Möglichkeiten. Bei einem Angriff der Gäste über mehrere Stationen bekamen die Saydaer in den Zweikämpfen jedoch keinen Zugriff. So konnte Langenau das Spiel etwas überraschend auf 1:2 drehen. Sayda versuchte in den Schlussminuten noch einmal alles, aber die Gäste verteidigten geschickt. In einem letztendlich ausgeglichenen Spiel verließ die Gastmannschaft wohl aufgrund besserer taktischer Einstellung den Platz als Sieger.

Besonderheiten im Spiel: keine





Drittes Hallenturnier der Alt Herren 2024
 in Neuhausen  (13:30 Uhr)
(am Sa. 09.03.2024 )

4 Teams waren angetreten (Hin und Rückrunde)

2. Platz für SSV Sayda

SSV Torschützen:
- 9x S. Schneider
- 3x Roberto P.
- 2x Swen W.
-1x Danny W.

Aufstellung SSV 1863 Sayda: 
Billy Schurig, Marco Leichsenring, Heiko Meyer, Swen Walther, Roberto Preißler, Danny W., Stefan Mehner, Sebastian Schneider, Kevin Dornbusch


Infos
: von ML:  Bereits zum dritten aber nun auch letzten Hallenturnier 2024 waren die SSV-Alt-Herren am vergangenen Samstag nach Neuhausen gereist. Bei der sportlichen „Halleneröffnung“ für die Alt Herren waren insgesamt fünf Vereine geladen. Mit Pfaffroda/Ohau, 2x Neuhasuen/Deutschneudorf und Sayda kam es in einer Doppelrunde zu einem Viererturnier. In der „kleinen“ Halle mit rimgs herum Banden, mussten sich einige Spieler erst etwas gewöhnen. Die Wahl des langsameren Futsalballes erwies sich als gute Maßnahme.
Sayda starte super in das Turnier und besiegte in einem engen Match Pfaffroda/Olbernhau mit 2:3. Das zweite Spiel gegen den Favoriten des Turniers, Neuhasuen/D. II begann weniger gut. Eine knapper früher 0:1 Rückstand konnte aber gehalten werden. Nachdem man immer mutiger wurde, drehte das SSV-Team die Partie und gewann etwas überraschend noch mit 3:1 Toren. Im letzten Vorrundenspiel war man zunächst das bessere Team, scheiterte aber an der Chancenverwertung. Neuhausen/Deut. I machte das clever und ging in Führung. In den Schlussminuten schaffte man aber noch den verdienten 1:1 Endstand.
Auch in der Rückrunde wurde weiter mit 4 zu 1 Spielern angetreten und im Duell gegen Pfaffroda/Ohau hieß es wieder 2:3 für unsere Farben. Im Duell um den Turniersieg gegen Neuhausen/Deut. I, konnte man drei Rückstände immer wieder aufholen. Der 3:3 Endstand war am durchaus leistungsgerecht. Leider konnte man den nun möglichen Turniersieg nicht einfahren. Neuhausen/Deut. I konnte auch im zweiten Aufeinandertreffen nicht besiegt werden. Der Gegner spielte inzwischen ohne Wechsler und bestrafte die Fehler unseres Teams clever. 1:3 hieß es am Ende der 12 Minuten Spielzeit gegen uns. Da Neuhausen/D. II alle anderen Spiele außer gegen Sayda deutlich gewinnen konnte, gingen sie am Ende als verdienter Turniersieger aus der Halle und überließen uns den 2. Platz.
Wir möchten uns für die Einladung recht herzlich bedanken und behalten den Nachmittag in guter sportlicher Erinnerung.
Im Anschluss an das Turnier ging es für alle zur Geburtstagfeier bei unserem Mannschaftsmitglied Andre Langer. „Boone“ feierte mit uns und anderen Gästen in unserem Sportlerheim „SBS“ seinen 60. Geburtstag. Auch hier nochmal die besten Grüße und ein Dankeschön für die Einladung.    

Besonderheiten im Turnier: - Sebastian Schneider (bester Spieler des Turniers)


Zweites Turnier der Alt Herren 2024
Hallenturnier in Sayda  (17:30 Uhr)
(am Sa. 10.02.2024 )

4. Platz von 4 Teams

SSV Torschützen:
2x Heiko Meyer
1x Lucas Richter
1x Rayko Richter
1x Roberto Preißler


Aufstellung SSV 1863 Sayda:
Wolf, P. (Tor); Mehner, S.; Walther, S.; Richter, R.; Meyer, H.,Wagner, M.; Thiele, R.; Langer, A.; Preißler, R.; Richter, L.

Bericht: von Andre Langer:
Der SSV 1863 Sayda hat zum Fußball - Oldieturnier am 10. Februar 2024 in die Sporthalle der Oberschule „Bergstadtschule“ Sayda im Rahmen eines Hallenturniertages eingeladen.
Der Einladung gefolgt waren die „Alte Garde“ vom TJ Sokol Horní Jiřetín, die Spielgemeinschaft Neuhausen / Deutschneudorf und die Spielgemeinschaft Pfaffroda / Olbernhau.
Nachdem vorher Jugendmannschaften ihr Können gezeigt hatten, begannen die erfahrenen Spieler. Gespielt wurde das Turnier mit Hin- und Rückrunde und jeweils 11 Minuten Spielzeit. Eröffnet wurde das Turnier gleich mit dem Derby zwischen Sayda und Neuhausen / D.! Sayda kämpft und spielt gut mit, muss sich aber gegen den Favoriten Neuhausen / D. 1:2 geschlagen geben. Tor für Sayda Lucas Richter.
Auch gegen die Gäste aus Tschechien konnten die Saydaer in ihrem 2. Match nichts holen. Wieder fehlt nur ein Tor. Beim 2:3 treffen Rayko Richter und Roberto Preißler.
Gegen Pfaffroda / Olbernhau wollte Sayda nun endlich punkten, bekam aber schon nach 2 Sekunden das erste Gegentor! Vorn war Sayda viel zu nervös und ineffektiv, hinten zu offen. So gaben die Gegner die Führung nicht mehr ab und gewannen mit 3:0.
Im ersten Spiel der Rückrunde brachte Heiko Meyer Sayda in Führung. Lange hielt man die 0. Neuhausen / D. konnte aber den verdienten 1:1 Ausgleich doch noch erzielen.
Gegen Horní Jiřetín rannte man wieder einem 0:1 Rückstand hinterher. Aufgrund der Offensivschwäche wollte der Ausgleich einfach nicht fallen. Die Gäste aus Tschechien konterten zum 0:2 Endstand.
In ihrem letzten Spiel des Turniers hofften die Saydaer lange auf ihren ersten Sieg. Heiko Meyer traf zum 1:0. Doch Pfaffroda / Olbernhau schaffen in den Schlusssekunden den Ausgleich zum 1:1.
Nach der Siegerehrung mit Pokalen und Urkunden begann dann das gemütliche Beisammensein mit Speisen und Getränken. Der SSV 1863 Sayda bedankt sich wieder bei allen fleißigen Helfern, welche diese gelungene Veranstaltung ermöglichten

Besonderheiten im Spiel: -



Erstes Turnier der Alt Herren 2024
Hallenturnier in Olbernhau   (18:00 Uhr)
(am Fr. 19.01.2024 )

6. Platz von 8 Teams

Hier gehts zum Turnierbericht von Andre Langer...



>> Hier gehts zum Spielplan 2024

 

Weiterlesen

Das Wetter wird besser und nachdem die SSV-Alt Herren in diesem Jahr viel in der Turnhalle unterwegs waren, ging es jetzt wieder raus auf den grünen Rasen.
Sie müssen sich "warmspielen" für das große Jubiläum „50 Jahre SSV-Alt-Herren“ am 22.Juni 2024 in Sayda.
Bis es zu dem Spiel gegen das Traditionsteam von Erzgebirge Aue kommt, ging es im ersten der jährlichen Freundschaftsspielen gegen das Alt Herren von Fortuna Langenau.
- Am Freitag den 26.04.2024 gab es nach einer 1:0 Führung am Ende noch eine knappe 1:2 Niederlage.

* Hier der Spielbericht von Andre ist ONLINE


Das vorerst letzte mal waren die Alt-Herren in der Turnhalle aktiv.
Bei der 41. Volleyball Stadtmeisterschaft in Sayda nahmen sie am 19.4.2024 mit einem Team teil und wurden guter Fünfter von 8 Teams.
Gegen die „5 lustigen 6“ gewannen sie beide Sätze und gegen Volkssport Volleyball holten sie immerhin einen der beiden Durchgänge. Gegen den späteren Turniersieger „Bierwiesenlakers“ gab es zwei deutliche Satzniederlagen.
Platz 3 in der Vorrundengruppe brachte das Spiel um Gesamtrang 5. Hier wurden die „Blockwürstchen“ mit 2:0 Satzgewinnen deutlich besiegt.    

Weitere aktuelle Berichte:

Hier gehts zum Tippspiel

Archiv Zufallsbild

DSC05969
Impressionen aus 21 Jahren www.ssvsayda.de

Sei dabei!